Gute Arbeit

Report 2015 zum DGB-Index Gute Arbeit. Schwerpunkt: Arbeitshetze

Report 2015 zum DGB-Index Gute Arbeit. Schwerpunkt: Arbeitshetze

Der aktuelle Report zur jährlichen Repräsentativerhebung mit dem DGB-Index Gute Arbeit zeigt für 2015: Schlecht beurteilen die Beschäftigten ihre Arbeitsbedingungen unter dem Kriterium der Arbeitsintensität, gut ausschließlich unter dem Kriterium „Sinn der Arbeit“. Die Gesamtarbeitsqualität liegt mit 62 Indexpunkten (2014: 61 Indexpunkte) im Bereich des unteren Mittelfelds.

Bedenklich ist der Zeitdruck, unter dem viele arbeiten: 52 Prozent der Beschäftigten in Deutschland müssen bei der Arbeit sehr häufig oder oft hetzen. Multitasking und unzureichende Personalausstattung sind in ihren Augen die Hauptursachen hierfür. Die ausführlichen Ergebnisse können im Report 2015 nachgelesen werden. Branchenspezifische Auswertungen der Befunde zu den Ursachen der Arbeitshetze gibt es im Supplementband 2015. Beide Broschüren stehen als PDF zum Download bereit.