Arbeitsberichterstattung

Nr. 8 Wertschätzung

Nr. 8 Wertschätzung

So beurteilen die Beschäftigten in den Dienstleistungs-Branchen die soziale Kompetenz ihrer Vorgesetzten

Die im Januar erschienene Veröffentlichung „Arbeitsberichterstattung aus der Sicht der Beschäftigten Nr. 8“ gibt Auskunft über den Zusammenhang zwischen der im Arbeitsleben erfahrenen Wertschätzung und der Qualität der Arbeitsbedingungen. Grundlage waren Angaben von 3.513 Beschäftigten aus Dienstleistungsberufen, die 2012 in einer Repräsentativbefragung des Index Gute Arbeit erhoben wurden.

Auf die Frage „Inwieweit bringt Ihr Vorgesetzter Ihnen persönlich Wertschätzung entgegen?“ gaben insgesamt 69 % der Befragten positive und 31 % negative Antworten. In einzelnen Gruppen, wie z.B. der ständig in Schicht Arbeitenden liegt dieser Anteil mit 44 % deutlich höher. Weitere differenzierte Auswertungen bieten die verschiedenen Kapitel der Broschüre.
Wertschätzung ist ein Kernelement Guter Arbeit – ein Ersatz für Beteiligung und Einflussrechte der Beschäftigten in Sachen Arbeitsbedingungen ist Wertschätzung allerdings nicht, das zeigt sich u.a. in den bisher von uns vorgelegten Veröffentlichungen zu Arbeitshetze und Zeitdruck.

Cover Wertschätzung (c) Cover Wertschätzung