Materialien und Studien

Die Arbeitsbedingungen im Finanzdienstleistungssektor

Die Arbeitsbedingungen im Finanzdienstleistungssektor

Zwei Jahre nach Beginn der Finanzmarktkrise 2008 schaute ver.di mit einer Sonderauswertung des DGB Index Gute Arbeit auf die Arbeitsqualität der Beschäftigten in der Banken- und Versicherungsbranche. Die Ergebnisse liegen nun auch in gedruckter Form vor. Die Ergebnisse zeigen die negativen Folgen der Umstrukturierungen und Umwandlungsprozesse für die Beschäftigten, die die Bankenbranche bereits betroffen haben und die nun auch verstärkt auf das Versicherungswesen zukommen.

Als Ressource, um die auftretenden Belastungen abzufangen, werden die Sinnhaftigkeit der Arbeit und die Kollegialität von den Befragten genannt. Zwar bewerten die Versicherungsbeschäftigten ihre Arbeitsqualität besser als die KollegInnen in der Bankenbranche, ein spürbares Unbehagen über ihre Zukunftsaussichten und die Sicherheit ihrer Arbeitsplätze durchzieht jedoch alle genannten Beschäftigtengruppen.