Veranstaltungen

Streit um Zeit. Arbeitszeitperspektiven zwischen Kulturwandel …

13.10.2017, 10:00 – 19:00Berlin, ver.di-Bundesverwaltung, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin

Streit um Zeit. Arbeitszeitperspektiven zwischen Kulturwandel und Leistungspolitik

Termin teilen per:
iCal

Wie die Arbeitszeiten theoretisch und faktisch geregelt sind, welche Spielräume und welche Sicherheiten Beschäftigte haben und wie Arbeitszeiten mit Leistungsanforderungen korrespondieren – das alles bestimmt maßgeblich das gesamte Leben.

Die von den Bereichen „Innovation und Gute Arbeit“ und „Grundsatzabteilung Tarifpolitik“ gemeinsam organisierte Tagung stellt aus gewerkschaftlicher Perspektive die Frage, welche Arbeitszeitperspektiven von Beschäftigten gewünscht und gefordert werden und wie diese realisiert werden können. Diskutiert werden sollen gewerkschaftspolitische Forderungen und Konzepte ebenso wie die Faktoren im Arbeitsalltag, die darüber entscheiden, ob Regelungen durchgesetzt werden können, ob sie in der Praxis wirklich greifen und ob sie von den Beschäftigten angenommen werden.

Für eine Keynote konnte bereits die Arbeitszeitsoziologin Prof. Kerstin Jürgens (Universität Kassel) gewonnen werden. Die Tagung bietet neben inhaltlichem Input auch Raum für die gemeinsame Diskussion und Weiterentwicklung der Themen.

Die Tagung findet am 13. Oktober 2017 vom 11 bis 19 Uhr in Berlin statt und richtet sich an betriebliche und gewerkschaftliche Akteure und Interessierte in Sachen Arbeitszeit. Programm und Einladung werden im Sommer verschickt.

Rückfragen bitte an Astrid Schmidt (astrid.schmidt@verdi.de).