Digitale Arbeit

ver.di-Stellungnahme zum "Grünbuch Arbeiten 4.0." der Bundesregierung

ver.di-Stellungnahme zum "Grünbuch Arbeiten 4.0." der Bundesregierung

Arbeitsministerin Andrea Nahles hat mit dem "Grünbuch Arbeiten 4.0." die Handlungsbedarfe abgesteckt, die sich aus Regierungsperspektive im Zuge der Digitalisierung für die Arbeitswelt ergeben.

ver.di hat zum Grünbuch eine gewerkschaftliche Stellungnahme veröffentlicht und macht konkrete Vorschläge dazu, wie die Arbeitsqualität im digitalen Wandel verbessert werden kann. Das umfasst die Handlungsfelder "Teilhabe an Arbeit sichern", "Lebensphasenorientierte Arbeits- und Sozialpolitik", "Gerechte Löhne und soziale Sicherheit", Qualifizieren für die Arbeit von heute und morgen", "Gute Arbeit im digitalen Wandel" und "Gute Unternehmenskultur und demokratische Teilhabe".

ver.di lenkt dabei den Fokus auf die Dienstleistungsbranchen, die immerhin zu mehr als 70 Prozent der Wertschöpfung und der Beschäftigung beitragen. Gefordert wird im Kontext "Guter Dienstleistungen", nicht nur die Arbeits-, sondern auch Lebensbedingungen und Gemeinwohl in den Blick zu nehmen und über Verteilung und Umleitung der Produktivitätsgewinne nachzudenken.