Materialien und Studien

Neu: "Alle gesund? Wie die Beschäftigten ihre Arbeitsbedingungen …

Neu: "Alle gesund? Wie die Beschäftigten ihre Arbeitsbedingungen und ihren Gesundheitszustand bewerten"

Sonderauswertung des DGB-Index Gute Arbeit 2019

Im Rahmen der 2019er Befragung mit dem DGB-Index Gute Arbeit wurde neben dem Themenschwerpunkt "Arbeitsintensität" auch der Zusammenhang zwischen Arbeitsbedingungen und Gesundheit untersucht. Im Fokus der Sonderauswertung "Alle gesund?" stehen Arbeitsbedingungen, wie z. B. überlange Arbeitszeiten, reduzierte Erholungspausen, durch Personalmangel bedingter Stress oder auch die Bedeutung von Wertschätzung für die subjektive Gesundheit der Beschäftigten.

Die Analysen im Rahmen der Sonderauswertung zeigen, dass z. B. Arbeitszeiten von über 48 Stunden pro Woche mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen einhergehen. Überlange Arbeitszeiten stehen häufig in Verbindung mit verkürzten Erholungs- und Regenerationsphasen. Mehrbelastung aufgrund von Personalknappheit (höhere Arbeitsmenge, länger arbeiten) betrifft knapp 40 Prozent der Beschäftigten. Sie berichten wesentlich häufiger über körperliche und emotionale Erschöpfung. Die Auswertung zeigt jedoch auch, dass Arbeitsbedingungen positive Wirkungen auf die Gesundheit der Beschäftigten haben können. Beschäftigte die Wertschätzung durch Vorgesetzte erleben, berichten deutlich seltener über Erschöpfung oder Niedergeschlagenheit.

Die Broschüre steht hier zum Download bereit. Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten gibt es unter index-gute-arbeit.dgb.de.